Die Juni Ausgabe der TU intern

berichtet über ICU

„Internes Crowdsourcing bezeichnet den Ansatz, die Belegschaft eines Unternehmens in die Entwicklung neuer Ideen für Produkte oder Dienstleistungen einzubeziehen“, erklärt Hannah Ulbrich. „Im Kern gab es dies zwar schon auch in der Vergangenheit – in der DDR hieß es Neuererbewegung, in der BRD innerbetriebliches Vorschlagswesen –, aber aufgrund der digitalen Basiertheit sprechen wir von einer neuen Form von innerbetrieblicher Wissensgenerierung und -verbreitung.“

Weiter zum Artikel

Kategorien: Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.